Unseren Damen ist am Samstag im zehnten Bundesligaspiel der zehnte Sieg gelungen. Mit 7:1 (2:0) gewann der bereits im Vorfeld als Sieger der Ost-Staffel feststehende BHC gegen den TuS Lichterfelde. Gegner im DM-Viertelfinale am 1. Februar wird erwartungsgemäß der Harvestehuder THC, der den zweiten Platz in der Nord-Liga hinter dem Spitzenreiter Club an der Alster belegte.

Gegen TuSLi tat sich der BHC zu Beginn etwas schwer, war aber trotzdem durch einen Doppelschlag von Pahila Arnold (19./27. Minute) mit 2:0 in Führung gegangen. “In der ersten Halbzeit haben wir noch einige Probleme gehabt und waren nicht gefährlich genug”, räumte auch Coach Stan Huijsmans ein.

Im zweiten Durchgang präsentierten sich unsere Damen zielsicherer, sodass Arnold (36.) ihr Hattrick mit dem 3:0 perfekt machte. Im Anschluss erhöhte Steffi Wendt (38./40.) binnen 120 Sekunden auf 5:0. Nur fünf Minuten später markierte Pauline Kröger (45.) das 6:0, ehe TuSLi der Ehrentreffer gelang. Den Schlusspunkt zum ungefährdeten 7:1 setzte erneut Kröger (59.). 

Dementsprechend erfreut war auch der Coach: “In der zweiten Halbzeit haben wir viel besser gespielt, so dass das Ergebnis am Ende noch höher hätte ausfallen können. Insgesamt war es ein schönes letztes Spiel in der regulären Saison. Ab sofort gilt unser gesamter Fokus dem Viertelfinale, in das wir mit zehn Siegen aus zehn Spielen mit viel Selbstvertrauen gehen können.”

Foto: BHC / Fritz Ebeling