Unsere Damen haben sich am Sonntag mit 2:1 (2:1) beim Aufsteiger Rüsselsheimer RK durchgesetzt und sind damit ihrer Staffel B auf Tabellenplatz drei vorgerückt. Alle Treffer der Begegnung fielen im zweiten Viertel. Zunächst erzielten die Gastgeberinnen (16.) das 1:0, ehe Carlotta Pahlke (22.) und Luzie Franz (26.) mit ihren Toren die Partie zugunsten des BHC drehten.

“Wir hätten es noch etwas früher im dritten Viertel zu Ende bringen sollen. So wurde es am Ende nochmal hektisch und aufregend. Aber wir haben eine gute Defensive gestellt, deswegen geht der Sieg in Ordnung”, meinte BHC-Coach Stan Huijsmans. “Im Vergleich zu gestern hatten wir eine ganz andere Einstellung. Wir haben viel besser zusammengearbeitet und in der Phase eine gute Performance gezeigt”

Noch am Vortag hatten seine Damen klar mit 0:6 (0:4) beim Vorjahresfinalisten Uhlenhorster HC verloren. Im ersten Viertel hielten unsere Damen noch die Null, kassierten dann im nächsten Abschnitt aber gleich vier Gegentore. “Man hat den Altersunterschied gemerkt: Wir sind eine junge Mannschaft, in der noch Verbesserungsbedarf besteht, wohingegen der UHC uns heute seine Erfahrungen gezeigt hat”, sagte Huijsmans.

Nach der Pause hielten unsere Damen besser dagegen, sodass der UHC nur noch einen Treffer pro Viertel erzielen konnte, am Ende aber verdient gewann. Direkt im Anschluss an die Begegnung ging es für unsere Damen weiter nach Rüsselsheim, wo am Sonntag um 12.00 Uhr das Duell mit dem RRK anstand.

Auch am nächsten Wochenende steht unsere Damen wieder eine große Deutschland-Reise bevor. Am Samstag spielen sie in Mannheim beim MHC, am Sonntag dann in München beim MSC.

Foto: BHC / Fritz Ebeling