Mit zwei Siegen und einem Unentschieden haben sich die deutschen Junioren den Gruppensieg bei der U21-EM in Gent gesichert. Nun geht es am Freitag im Halbfinale (16.45 Uhr) für das DHB-Team um die BHC-Spieler Liam Holdermann, Matteo Poljaric und Florian Sperling ausgerechnet gegen Gastgeber Belgien um den Finaleinzug.

Zum Abschluss der Gruppenphase hatte sich Deutschland mit 2:0 gegen Frankreich durchgesetzt, Florian erzielte hier sogar den Treffer zum 2:0. “Es war ein sehr souveräner und kontrollierter Sieg, auch wenn wir uns nicht so viele Chancen herausgespielt haben”, resümierte Bundestrainer Rein van Eijk. “Dafür haben wir kaum etwas zugelassen und defensiv eine Top-Leistung gezeigt. Wir freuen uns über den Gruppensieg und es gibt viel Gutes, was wir mitnehmen können.”

Im zweiten Gruppenspiel trennte sich die U21 2:2 von den Niederlanden und holte dabei in den letzten zehn Minuten noch einen 0:2-Rückstand dank zwei Strafecken-Treffern auf. Zum Turnierauftakt hatte das Team von Bundestrainer und Ex-BHC-Herrentrainer van Eijk mit 8:1 gegen Österreich gewonnen. Dieser deutliche Sieg sorgte am Ende für das bessere Torverhältnis gegenüber Holland und dem damit verbundenen Gruppensieg.

Gastgeber Belgien hatte mit 1:4 gegen den anderen Gruppensieger Spanien verloren, jedoch mit 2:1 und 6:0 gegen England und Schottland gewonnen. 

Alle Spiele werden im EHF-Livestream übertagen. 

Foto: Worldsportpics / Frank Uijlenbroek und Rodrigo Jaramillo