Zum Abschluss der Saison 2016/17 in der 1. Feldhockey-Bundesliga haben die Damen und Herren des Berliner Hockey Clubs den Bezirksrivalen TuS Lichterfelde besiegt. Die Damen setzten sich mit 3:0 (1:0) gegen TuSLi durch und kletterten damit auf den achten Tabellenplatz. Im Anschluss gewannen die Herren ihr Derby sogar mit 5:0 (1:0) und verbesserten sich ebenfalls auf Rang acht. TuSLis Mannschaften steigen hingegen als Tabellen-Schlusslichter in die 2. Bundesliga Süd ab. 

Hanna Schniewind hatte die Damen in der 10. Minute per Strafecke in Führung gebracht, ehe Melissa Kramer (47.) und Pahila Arnold (67./Strafecke) in der zweiten Halbzeit für den 3:0-Endstand sorgten. Trainer Florian Keller sprach von einem “souveränen Sieg” und sagte: “Wir haben einen ordentlichen Abschluss hingelegt, wobei das Ergebnis noch hätte deutlich höher sein müssen. Aber wir gehen mit einem sehr guten Gefühl in die Pause.” Die BHC-Damen bleiben durch den Sieg in der Rückrunde ungeschlagen im eigenen Stadion. 

Bei den Herren sorgte Tim Strüven in der 31. Minute per Siebenmeter für die Führung. Die weiteren Treffer im zweiten Durchgang markierten Toni Ebeling (41./Strafecke), Carl Blumensaat (47.) nach starker Vorarbeit von Ebeling, Tino Volkert (50.) mit seinem ersten Bundesligatreffer und erneut Ebeling (52.). 

Foto: BHC / Martina Roseanu