Unsere Damen haben sich zum Start der neuen 1. Bundesliga-Saison einen Punkt gegen Uhlenhorst Mülheim erkämpft. 0:0 lautete am Ende das Resultat gegen die Uhlen, die am Vortag klar mit 5:1 gegen die Wespen gewonnen hatten. Im Auftaktspiel am Samstag hatten unsere Damen mit 0:2 gegen den favorisierten Düsseldorfer HC verloren.

 

Nationalspielerin Selin Oruz (9.) hatte die Rheinländerinnen schon früh in Führung gebracht, ehe unsere Damen besser in die Begegnung fanden und auch gute Möglichkeiten zum 1:1 hatten. „Wir waren nah dran, den Ausgleich zu erzielen und bekommen dann einen Ball an den Fuß, der zur Ecke führt. Man hat die Erfahrung der Düsseldorferinnen gesehen, die in den wichtigen Momenten die Tore gemacht haben“, bilanzierte Stan Huijsmans nach seinem Debüt als BHC-Coach.

 

Diese besagte Strafecke verwandelte Annika Sprink (48.) dann zum 2:0 für die Gäste. Huijsmans ergänzte: „Wir hätten heute mehr verdient gehabt denke ich. Am Ende ist es ein 0:2 und Düsseldorf ist ein Titelkandidat, trotzdem haben wir ein gutes Spiel gezeigt.“

 

Gegen Mülheim überzeugte beim BHC die starke Defensive um U21-Nationaltorhüterin Anna Kilian. Vorne fehlte es aber wie schon am Samstag an der letzten Konsequenz, um die Partie für sich zu entscheiden. Dies monierte auch Huijsmans: “Wir sind zufrieden mit dem einen Punkt, hätten dieses Spiel jedoch auch gewinnen können.”

 

Mit einem Punkt sind unsere Damen damit Tabellenvierter in der Staffel B. Schon am kommenden Wochenende steht für unser Team das Derby gegen die noch punktlosen Wespen an.

Fotos: BHC / Fritz Ebeling