Im Februar startet die männliche U19-Nationalmannschaft mit der Vorbereitung auf die Europameisterschaft im Juli in Valencia. An sich hätte die EM im vergangenen Jahr als U18-Wettbewerb ausgetragen werden sollen, dies war aber aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Damit dem Jahrgang 2002 aber durch die Verschiebung nicht die Teilnahme aus Altersgründen verwehrt wird, hat der europäische Hockeyverband EHF sich entschlossen, in diesem Jahr eine U19-EM auszutragen.

Somit ist unser Herrentrainer Rein van Eijk in diesem Jahr auch nicht mehr reiner U18-Bundestrainer, sondern bereitet nun die U19 auf die Kontinentalmeisterschaft vor. Den Anfang machen vom 3.-7. Februar größtenteils die älteren Spieler in Mannheim. Hier durften sich die BHC-Spieler Liam Holdermann, Luca Kirstein, Matteo PoljaricFlorian Sperling sowie Torhüter Bendix Denkmann (Foto) über eine Einladung freuen.

Vom 18.-20. Februar findet dann in Frankfurt ein Kurzlehrgang mit überwiegend jüngeren U19-Spielern statt. Hier ist der BHC durch Mika Schmidt und Vitus Thoma vertreten. “Ich freue mich, mich endlich wieder auf Hockey zu fokussieren. Mit den Lehrgängen werden wir einen Beitrag zur Entwicklung dieser Spieler auf dem Weg zur U19-EM sowie für die spätere Teilnahme an weiteren großen Turnieren wie der U21-WM oder als Fernziel Olympia 2024 in Paris legen”, sagt van Eijk.

Foto: BHC / privat
(v.l.n.r.: Rein van Eijk, Liam Holdermann, Matteo Poljaric, Luca Kirstein, Bendix Denkmann)