Der Berliner HC hat sich mit der Berliner Medienagentur Upchoice auf eine vielfältige Zusammenarbeit verständigt. Dabei umfasst die Zusammenarbeit die Social-Media-Strategie des Clubs auf Instagram sowie die Sponsoren-Akquise für die Hockeyabteilung. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Upchoice einen Partner gewinnen konnten, der sich seit seiner Gründung im Hockey orientiert und dort bereits in vielen Bereichen präsent war und ist“, sagte BHC-Präsident Dirk Gaßmann.

Die Upchoice GmbH wurde im August 2020 von Sören Wolke in Berlin gegründet und konzentrierte sich mit einem umfangreichen crossmedialen Angebot vor allem im Sportbereich. In den letzten Monaten rückte dabei auch die Content-Erstellung, Social-Media-Betreuung und Vermarktung vermehrt in den Mittelpunkt des Start-Ups. Sören Wolke ist dabei seit Beginn der Bundesliga-Livestreams als Kommentator dabei. „Wir kennen Sören seit vielen Jahren und wissen um seine Expertise und Vernetzung in unserem Sport. Sein Team hat uns dabei ebenfalls auf Anhieb mit ihren Ideen und Visionen überzeugt“, erläutert Gaßmann und betont: „Wir sind der festen Überzeugung, dass wir gemeinsam mit Upchoice ganz neue digitale und vermarktungstechnische Wege gehen können.“.

Dessen ist sich Wolke auch sicher: „Über das Potential des BHC müssen wir gar nicht diskutieren, denn das ist riesig! Wir sind der festen Überzeugung, dass wir vor allem in den sozialen Medien mit dynamischem Content der Bundesliga-Spieltage unsere Teams in einem neuen Licht präsentieren können und auch vermehrt für potentielle Unterstützer interessanter werden.“ Vor allem die gegenseitige Zusammenarbeit sei dabei ein wichtiger Schlüssel: „Wir können uns nicht hinstellen und sagen ‘Wir machen das jetzt so’, wir brauchen die Unterstützung von jedem Einzelnen, egal ob aus dem Präsidium, den Bundesliga-Teams, der Geschäftsstelle oder den anderen Mitgliedern, um gemeinsam erfolgreich zu sein“, so Wolke.

Foto: BHC / privat