Unsere Herren haben am Samstag ihren ersten Heimsieg eingefahren. Das Team von Coach Darren Cheesman bezwang mit einer überzeugenden Leistung den Crefelder HTC mit 3:1 und fügte dem Spitzenreiter damit die erste Saisonniederlage zu. “Das war ein sehr gutes Spiel von uns, das uns mit Blick auf die nächsten Aufgaben Selbstvertrauen gibt”, meinte der Brite. Der Matchplan war genau aufgegangen. “Heute lag der Fokus auf der Defensive. Wir wollten zur Halbzeit ein Unentschieden haben oder eine Führung auf unserer Seite, das haben wir erreicht.”

Sein Team war bereits in der ersten Halbzeit chancentechnisch überlegen, verpasste es jedoch, die Führung zu erzielen. Hinten war am Samstag auf Torwart Jonny Klages Verlass, der die wenigen Krefelder Chancen vereitelte. Somit ging es torlos in die Pause, nach Wiederanpfiff war noch keine Minute gespielt, ehe Marian Klink (31.) den umjubelten Führungstreffer erzielte.

Die Berliner hätten in der Folge sogar die Führung ausbauen können, doch kleine Fehler verhinderten immer wieder den Torabschluss. Dies drohte sich zwölf Minuten vor dem Ende zu rechnen, als der CHTC (48.) eine Unachtsamkeit der BHC-Abwehr zum überraschenden 1:1-Ausgleich verwandelte. “Das Gegentor war unnötig, aber wir hatten die passende Antwort parat”, meinte Cheesman.

Paul Dösch (52.) verwandelte nur drei Minuten später einen Siebenmeter zum 2:1, ehe die Gäste in der Schlussphase alles auf eine Karte setzen und mit elf Feldspielern agierten. Der BHC hielt jedoch gut dagegen und erspielte sich immer wieder Konter. Einer davon resultierte in einer Strafeckenserie, die erneut der Kapitän (58.) im dritten Anlauf mit dem 3:1 abschloss. Diesen Vorsprung ließ sich der BHC dann auch nicht mehr nehmen.Mit zwei Siegen aus vier Spielen rücken unsere Herren damit wieder auf Platz drei der Staffel B.

Unsere Damen mussten in München trotz zweimaliger Führung immer wieder den Ausgleich hinnehmen, sodass nach 60 Minuten ein 2:2 auf der Anzeigetafel stand. Viola Scharf (21.) hatte im zweiten Viertel einen Siebenmeter zur Führung verwandelt und damit die Serie der vergebenen Strafschüsse beendet. Doch die Münchner Antwort erfolgte keine 60 Sekunden später per Strafecke (22.). Noch vor der Pause erkämpften sich unsere Damen die erneute Führung (29.), der bittere Ausgleich fiel jedoch im dritten Abschnitt (43.).

Somit wartet das Team von Coach Tin Matković weiter auf den ersten Saisonsieg. Nach vier Partien stehen zwei Punkte auf dem Konto. In der Tabelle bleibt der BHC damit Fünfter der Gruppe B und hat am kommenden Sonntag im Duell mit den viertplatzierten Mülheimerinnen erneut die Chance auf den so wichtigen ersten Saisonsieg. Am Samstag wartet Rot-Weiss Köln. Die Herren treten in Köln sowie beim Düsseldorfer HC an.

Fotos: BHC / Fritz Ebeling